Was ist ein Gefechtsstand?

Im Gefechtsstand ist das Kommando mit dem Kadi und die Feuerleitstelle untergebracht. Von da aus wird das ganze Artilleriefeuer und der Nachschub organisiert. Das Aufstellen eines solchen Gefechtsstandes ist mühsam. Manchmal werden sogar zwei Standorte vorbereitet um bei Konterfeuer den Platz wechseln zu können. Zwei Schützenpanzer parkieren Arsch an Arsch. Dann geht es los: Für jeden Panzer muss ein Aggregat und mindestens eine Fernantenne aufgebaut werden. Natürlich muss die ganze Anlage geheim bleiben, deshalb werden die sehr praktischen Tarnnetze ausgebreitet, alle Kanten gebrochen und bei Dunkelheit die Lichtschleuse montiert. Ich muss zugeben, dass die Tarnung jeweils sehr effektvoll ist. Meisten haben wir unseren Gefechtsstand nur durch den Lärm der Aggregate wieder gefunden! Sobald die gesamte Anlage aufgebaut ist, beginnt in den Schüpas die Arbeit. Aber je nach Standort muss noch eine oder zwei Personen MG-Wache machen. Mindestens ein Soldat befindet sich jeweils auf Nachwache, meistens ein Fahrer.

Die Feuerleitstelle setzt sich theoretisch aus acht Personen zusammen: zwei Fahrer, zwei Vermesser, zwei Übermittler, ein Feldweibel und ein Wachtmeister. Wir waren aber meistens mit einer kleineren Besatzung unterwegs. Meine zwei Vermesser-Kollegen möchten in diesem Blog auch noch verewigt werden: Zum einen war dies Vermesser Cavegn aus den Bündner Alpen, ein guter Mann. Aus dem Zürcher Oberland stammt Vermesser Konrad, den man selten in der Feuerleitstelle sah.

Feuerleitstelle                Feuerleitstelle

Advertisements

Eine Antwort to “Was ist ein Gefechtsstand?”

  1. RS-Blog » Blog Archive » Fazit Verbandsausbildung VBA Says:

    […] Grundsätzlich waren die acht Wochen der VBA die interessanteste Zeit der RS. Während 13 Wochen wurden wir in Frauenfeld ausgebildet. Nun konnten wir das gelernte endlich richtig anwenden. Das Aufbauen der Gefechtsstände ist meistens mühsam, da es immer schnell gehen muss. Sobald die Anlage steht, wird es “gemütlich”. Als Artillerist muss einem das Herz höher schlagen, wenn die Granaten im Ziel einschlagen. Aber eigentlich macht es für die Feuerleitstelle keinen Unterschied, ob die Haubitzen nun scharf schiessen oder nicht. Keinesfalls darf man zu viel über die Kosten eines solchen Schiessens nachdenken. […]

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: