Woche 2: Sturmgewehrausbildung

Diese Woche arbeiteten wir viel mit dem Sturmgewehr. Laden / Entladen, verschiedene Störungen und die unterschiedlichen Positionen wurden geübt. Einmal gingen wir in einen 300 m Stand, einmal schoss ich in der Kurzdistanzbox (KD-Box) 30 m weit. Weil der Zeitplan aber immer viel zu eng gestaltet ist, reichte es nur für drei Schüsse. Das zweite mal war ich auf Wache. Ebenfalls lernten wir diese Woche das Maschinengewehr kennen.

Am Donnerstag war ein relativ lockerer Tag: Den ganzen Morgen verbrachten wir bei der Sanitätsausbildung. Am Nachmittag machten wir die ersten Versuche mit dem Funkgerät SE-235.

Wie schon erwähnt war ich am Freitag von 6.30 bis 22.00 Uhr mit einem Kameraden als Wache eingeteilt. Einer sitzt jeweils neben der Türe und macht die Zutrittskontrolle. Der Andere hat Pikett. Weil aber Freitag war, konnte dieser nicht Pause machen, nein, die ganze Kaserne musste geputzt werden.

Fotos vom Einrücken und der Standartenübergabe gibt es auf der Webseite der Schule.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s


%d Bloggern gefällt das: